Um zu Ihren Wunschlisten zu gelangen, loggen Sie sich bitte ein
Sie haben bisher keine Artikel in Ihren Warenkorb gelegt. Bitte verwenden Sie hierfür den Button 'kaufen'
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Von der Tauschwirtschaft zur Eurokrise - durchs Labyrinth des Finanzwesens

Von der Tauschwirtschaft zur Eurokrise - durchs Labyrinth des Finanzwesens

Meine eigene Geld-, Kredit- und Finanztheorie

Kartoniert

4. Aufl.
Deutsch
2015 - epubli
Ihr Preis:
€  8,80

inkl. MwSt.

IHRE AUSWAHL:

Kartoniert

Lieferbar in 1-3 Werktagen

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Geld ist einfach als Kaufrecht zu erklären. Die Zentralbank erteilt und dokumentiert dieses Recht in Form von Bargeld (Banknoten und Münzen). Banken können auf Bankkonten ebenfalls Kaufrechte erteilen, d. h. Geld schöpfen, als Buchgeld, das sie nur auf Anforderung in Bargeld auszahlen müssen.
Die Frage der Geldmenge, d. h. wieviel Geld die Volkswirtschaft überhaupt braucht, ist unter Ökonomen umstritten. Zum Teil liegt das wohl auch daran, daß manche unter ihnen, unter anderen auch die Zentralbänker, sich beim Geldzählen, d. h. beim Unterteilen des ganzen Geldes nach verschiedenen Kategorien (M1, M2, M3), verheddern.

Geld ist einfach als Kaufrecht zu erklären. Aus dieser Sicht sind manche finanzielle Sachverhalte und Vorgänge einfacher zu erklären und zu beurteilen als sonst üblich.

Seifried, Alfred

Produktbeschreibung

Von der Tauschwirtschaft zur Eurokrise - durchs Labyrinth des Finanzwesens

Meine eigene Geld-, Kredit- und Finanztheorie

Seifried, Alfred

Verlag: epubli , 4. Aufl. (2015)

Sprache: Deutsch

Kartoniert, 64 S.

210 mm

ISBN-13: 978-3-7375-7982-7

KNV-Titelnr.: 84039046

FOLGEN

WEITEREMPFEHLEN

SONSTIGES

0 Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Buchkatalog.de

Industriestraße 23

70565

Stuttgart

Ansprechpartner

KNV Zeitfracht GmbH