Um zu Ihren Wunschlisten zu gelangen, loggen Sie sich bitte ein
Sie haben bisher keine Artikel in Ihren Warenkorb gelegt. Bitte verwenden Sie hierfür den Button 'kaufen'
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Heul ruhig - Wie Trauma, Angst und Schmerzen mich stärker machten

Heul ruhig - Wie Trauma, Angst und Schmerzen mich stärker machten

Kartoniert

4. Aufl.
Deutsch
2020 - epubli
Ihr Preis:
€  13,90

inkl. MwSt.

IHRE AUSWAHL:

Kartoniert

sofort lieferbar

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

"In dieser Nacht schlafe ich nicht. Die Stroke Unit befindet sich unterm Dach des alten Klinik-Gemäuers. Draußen stürmt und gewittert es. Durch die drei quadratischen Fenster hab' ich 'nen tollen Panoramablick in die von Blitz und Donner verquirlten Wolken. Überall pfeift der Wind durchs Gebälk. Die Schiebetür zum Nachbarzimmer schlägt in den Führungsschienen hin und her. Ich stelle mir vor, ich wäre auf der Pequod, dem Schiff, auf dem Kapitän Ahab hinter Moby Dick, dem weißen Wal, herjagt. In Herman Melvilles Roman geht das Schiff unter ... alle saufen ab - bis auf einen: Ismael. Der will ich sein ..." (aus dem Kapitel "Strike ... äh Stroke Unit")

Wie Trauma, Angst und Schmerzen mich zwar nicht gesünder, aber stärker gemacht haben, erfährst Du in meinem ersten autobiografischen Buch. Schonungslos offen berichte ich in knapp 70 Episoden über schwierige Arzt-Patienten-Beziehungen, traumatische Erfahrungen, Probleme einer schwerbehinderten Frührentnerin in der Leistungsgesellschaft und vieles mehr. In "Heul ruhig" kannst Du mitverfolgen, wie das Leben mit einer besonders fiesen Art der chronischen Migräne mit Hirnstammaura ("Basilarismigräne"), komplexer Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS), chronischen Schmerzen / Fibromyalgie, Depressionen, Angst und anderen Malessen aussieht. Außerdem erfährst Du, wer oder was mir geholfen hat, nicht endgültig das Handtuch zu schmeißen. Auf meinem Weg gab es viel zu lernen, auch über allzu Menschliches und bisweilen Philosophisches. Mit "Heul ruhig" lade ich Dich ein, mich ein Stück auf meinem Weg zu begleiten und zu erleben, dass Krankheit ein guter Lehrer sein kann - vielleicht auch Deiner ...

Leser des eBooks erhalten kostenlosen Zugang auf meine geschützte Leserservice-Seite myyzilla.de/leserservice. Dort findest Du passende Links zu den im Buch behandelten Themen, meine persönliche Bildergalerie und die Möglichkeit, Dein Feedback oder Deine Fragen direkt an mich und die anderen Leser zu senden.

Einleitung:
Gegenwartsbewältigung

Auch wenn politische Regime gestürzt, Ideologien kritisiert und demontiert werden können - hinter jedem Regime und seiner Ideologie steht eine Art des Denkens und Fühlens, eine Reihe von kulturellen Gewohnheiten, eine Wolke von dunklen Instinkten und unauslotbaren Trieben.

UMBERTO ECO 1

Keine r kann genau sagen, wann das mit der Corona-Krise so richtig anfing. Zunächst war es nicht mehr als ein dumpfes Grummeln in den Newsfeeds, ein entferntes Gewitter wie so viele da draußen, das schon vorbeiziehen würde. Einige Wochen zählte ich die allmählich kürzer werdenden Pausen zwischen Blitz und Donner, beruhigt, dass ich noch lange in den zweistelligen Bereich kam. Und dann, plötzlich, brach die Krise heraus aus ihren kurzen Erwähnungen in den Nachrichten - und hinein in meine Gegenwart. Am 18 . März 2020 trat Angela Merkel vor die Kameras und tat etwas, das sie in ihren fünfzehn Jahren als Bundeskanzlerin sonst nur zu Neujahr getan hatte: Sie wandte sich mit einer Ansprache an die deutsche Bevölkerung.

Mit zunehmendem Abstand scheint es mir, als konzentriere sich in Merkels Rede die Corona-Krise als zeitgeschichtliches Ereignis. Aber das bemerkte ich im Moment der Ansprache nicht. Auf ihre nüchterne Weise appellierte die Bundeskanzlerin an die Vernunft derjenigen, die den Menschen um sich herum irgendwie Gutes wünschen - aller Vermutung nach immer noch die Mehrheit in diesem Land -, und versuchte, sie von der Gefährlichkeit des Virus zu überzeugen. Aber mit ihrer "letzte[n] Mahnung aus dem Kanzleramt" 2 stimmte sie die Bevölkerung gleichzeitig ein auf die rasch auf die Rede folgenden drastischen Beschränkungen demokratischer Freiheiten.

Nur einen Tag vor Merkels Ansprache hatte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron in seiner Rede von einem Krieg gegen einen "unsichtbaren Feind" gesprochen, was wie der Aufruf zu einer "Generalmobilmachung" 3 klang. Im Vergleich dazu hatte die Bundeskanzlerin ein wohltuendes, weniger bellizistisches Vokabular gewählt, was vielleicht auch daran lag, dass Deutsche ihre Kriege tendenziell verlieren. Ganz ohne Kriegserwähnung aber kam auch sie nicht aus, wie das in einem Land, in dem viele Eltern und Großeltern knietief in den mörderischsten Krieg aller Zeiten verwickelt waren, ja auch nur angemessen ist. Um die Bedeutung der Corona-Krise zu unterstreichen, sprach Merkel von der größten Herausforderung "seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg". 4 Ich fragte mich, welche Herausforderung Merkel meinte - wirklich den Zweiten Weltkrieg oder nicht doch eher die Zeit danach? Sicherlich, Welteroberung und Völkermord sind anstrengende Geschäfte, aber die Bundeskanzlerin hatte wohl eher die zerstörte deutsche Industrie vor Augen als die deutschen Vernichtungsfeldzüge in Osteuropa.

Wie dem auch sei, meiner Meinung nach lag die Bundeskanzlerin mit ihrem historischen Verweis auf den Zweiten Weltkrieg ohnehin nicht ganz richtig. In der emotionalen Wucht, mit der sie die deutsche Bevölkerung ganz unkriegerisch zu einer Art solidarischer Mobilmachung aufrief, erinnerte mich die Rede weniger an die Zerstörung des Zweiten Weltkriegs als an die nationale Euphorie zu Beginn des Ersten. In einer der berühmtesten Ansprachen an die Deutschen überhaupt formulierte es Kaiser Wilhelm II. damals am 4 . August 1914 folgendermaßen:

Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche.

Damit hatte der Kriegseintritt Deutschlands seine Formel gefunden. An der anschließenden öffentlichen Inszenierung der deutschen Volksgemeinschaft nahmen dann auch diskriminierte Gruppen wie Sozialdemokrat innen oder Juden und Jüdinnen teil, auch, weil sie sich durch ihre Beteiligung ein höheres Maß an Anerkennu Der KVplan Krummhörn kombiniert in seiner 11. Auflage Alltags- und Freizeitinformationen und weist folgende Merkmale auf:

R A D K A R T E
- hervorgehobene Darstellung der neuen Krummhörner Kirchturm-Tour mit Erläuterungen
- touristische Radrouten (u.a. "Seeräuber und Häuptlinge", NSCR, RadupPad, Friesische Mühlentour, Dortmund-Ems-Kanal-Route, Heerweg)
- beschildertes Radroutennetz
- Radrundwanderwege
- Fahrradvermietungen
- Fahrradfähre (Pünte)
- straßenbegleitende Radwege
- flächendeckende Darstellung der überprüften befestigten Wege

O R T S P L Ä N E
- 19 Detailkarten im Maßstab 1:7.500 der Ortschaften und Warfen
- Greetsiel, Hauen, Visquard, Jennelt, Eilsum, Grimersum, Pilsum, Neu Etum, Hamswehrum, Woltzeten, Manslagt, Groothusen, Pewsum, Woquard, Uttum, Canum, Freepsum, Upleward, Campen, Loquard und Rysum
- Straßenverzeichnis mit 300m-Suchgitter
- Legende von der Apotheke über den Kinderspielplatz bis zum Zahnarzt (72 verschiedene Symbole)
- Gewerbe- und Neubaugebiete
- Geschäftsempfehlungen

F R E I Z E I T K A R T E
- 412 qkm großer Blattschnitt im Maßstab 1:30.000
- den gesamten Küstenverlauf von Greetsiel bis Emden dargestellt
- auf dem Festland bis zum "Großen Meer".
- Legende von den Einkehrmöglichkeiten über den Wohnmobilplatz bis zum Yachthafen (79 verschiedene Symbole)
- Unterscheidung der Binnengewässer nach ihrer Befahrbarkeit

W A N D E R K A R T E
- 24 örtliche Rundwanderwege (Binsenweg bis Weizenweg)
- Symbole in der Karte identisch mit denen in der Örtlichkeit
- Extralegende mit den Wegelängen von 3 bis 11 km
- Fuß- und Feldwege Wie Trauma, Angst und Schmerzen mich zwar nicht gesünder, aber stärker gemacht haben. Schonungslos offen und mitten aus dem Leben einer chronisch kranken Kassenpatientin mit Hirn, Herz und Humor.

Götten, Tanja

Produktbeschreibung

Heul ruhig - Wie Trauma, Angst und Schmerzen mich stärker machten

Götten, Tanja

Verlag: epubli , 4. Aufl. (2020)

Sprache: Deutsch

Kartoniert, 340 S.

190 mm

ISBN-13: 978-3-7529-4643-7

KNV-Titelnr.: 83508896

FOLGEN

WEITEREMPFEHLEN

SONSTIGES

0 Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Buchkatalog.de

Industriestraße 23

70565

Stuttgart

Ansprechpartner

KNV Zeitfracht GmbH