Um zu Ihren Wunschlisten zu gelangen, loggen Sie sich bitte ein
Sie haben bisher keine Artikel in Ihren Warenkorb gelegt. Bitte verwenden Sie hierfür den Button 'kaufen'
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt
Der Aufbau-Verlag und die kriminelle Vereinigung

Der Aufbau-Verlag und die kriminelle Vereinigung

Kartoniert

37. Aufl.
Deutsch
2020 - epubli
Ihr Preis:
€  25,99

inkl. MwSt.

IHRE AUSWAHL:

Kartoniert

vergriffen

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Dieses Buch beschreibt die ersten fünfzig Jahre der Geschichte des wichtigsten Literaturverlages der DDR aus einer bisher nicht erzählten wirtschaftlichen und rechtlichen Perspektive: Die frühe Gründung des Aufbau-Verlages als private GmbH, der Erwerb durch den Kulturbund e. V., die Umwandlung der GmbH in einen organisationseigenen Betrieb des Kulturbunds, die Einordnung des Verlages in das Buchhandelssystem der DDR, die Profilierung des Verlagswesens der DDR und schließlich den drohenden Untergang des Verlages in der Wende.
Der Aufbau-Verlag wurde ab November 1989 fälschlich als Eigentum der SED deklariert, erhielt fast 10 Millionen M DDR von der PDS und wurde vermeintlich in Volkseigentum übertragen. Die Treuhand übernahm und finanzierte den Verlag und verkaufte 1991 die vermeintlichen Geschäftsanteile an der aus angeblichem Volkseigentum umgewandelten Aufbau-Verlag GmbH i. A. an eine vom Verleger Bernd F. Lunkewitz angeführte Investorengruppe. Die Käufer wurden mehrfach von der Treuhandanstalt getäuscht und betrogen. Die Kaufverträge waren nichtig weil die Geschäftsanteile nie existierten. Der Verlag war in den Betrugsskandal "Plusauflagen" und Urheberrechtsverletzungen verwickelt. Die Treuhandanstalt leugnete wider besseres Wissen ihr rechtswidriges Verhalten. Die Treuhandanstalt wird in diesem Buch als eine in Teilen kriminelle Vereinigung entlarvt. Schlimmer ist allerdings der Verhalten der Justiz, die mit allen Mitteln versucht, die fiskalischen Interessen des Staates vor Schadensersatzansprüchen zu schützen.

Dieses Buch beschreibt die Geschichte des wichtigsten Literaturverlages der DDR aus einer bisher nicht erzählten wirtschaftlichen und rechtlichen Perspektive.

Lunkewitz, Bernd F.

Produktbeschreibung

Der Aufbau-Verlag und die kriminelle Vereinigung

Lunkewitz, Bernd F.

Verlag: epubli , 37. Aufl. (2020)

Sprache: Deutsch

Kartoniert, 516 S.

205 mm

ISBN-13: 978-3-7502-7689-5

KNV-Titelnr.: 81730120

FOLGEN

WEITEREMPFEHLEN

SONSTIGES

0 Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Buchkatalog.de

Industriestraße 23

70565

Stuttgart

Ansprechpartner

KNV Zeitfracht GmbH